Zero Waste: Aus Küchenresten neue Pflanzen ziehen

Sie möchten gerne Küchenabfälle reduzieren? Wir haben super Recycling-Tipps für Lebensmittel, die quasi von alleine nachwachsen. So ziehen Sie neue Pflanzen ganz einfach selbst - auch ohne eigenen Garten!

Basilikum

Wenn Sie Ihre Basilikumpflanze beinahe abgeerntet haben, können Sie ganz einfach eine zweite züchten, indem Sie einen ca. 10 cm langen Stängel mit Blättern in ein Wasserglas stellen. Nun braucht er nur noch ein sonniges Plätzchen und regelmässig sauberes Wasser. Sobald sich Wurzeln bilden, können Sie das neue Pflänzchen in einen Topf mit Erde setzen. Wenn Sie die Erde immer feucht halten, haben Sie bald eine volle Basilikumpflanze.

Zwiebeln

Auch Zwiebeln lassen sich sehr einfach selbstziehen: Schneiden Sie einfach 1 cm am Wurzelende ab und setzen Sie es in einen Blumentopf mit Erde. Mit etwas Erde bedeckt und immer feucht gehalten, wächst so eine Zwiebelpflanze nach.

Frühlingszwiebeln

Für neue Frühlingszwiebeln brauchen Sie nicht einmal Erde: Legen Sie das weisse Wurzelende in ein Glas mit Wasser und stellen Sie es an einen sonnigen Ort wie die Fensterbank. Erneuern Sie das Wasser regelmässig, damit es frisch bleibt. Die Frühlingszwiebeln wachsen dann einfach nach und können auf dieselbe Weise immer wieder recycelt werden.

Grüner Salat und Eisbergsalat

Um Salat nachzuziehen, legen Sie ein paar übriggebliebene Salatblätter in eine Schüssel mit etwa 2 bis 3 cm Wasser. Lassen Sie die Schüssel an einem warmen, hellen Ort stehen und halten Sie die Blätter feucht, indem Sie sie regelmässig mit Wasser besprühen. Sobald die Blätter Wurzeln bilden, können Sie sie in einen mit Erde gefüllten Blumentopf oder -kasten pflanzen und bald Ihren ersten selbstgezogenen Blattsalat ernten.

Ingwer

Ingwer ist gesund und macht sich auch prima als Zierpflanze! Um Ihre eigene Ingwerpflanze zu ziehen, benötigen Sie nur ein Stück Ingwerwurzel. Pflanzen Sie das Stück in einen Topf, bedecken Sie es leicht mit Erde und stellen Sie den Topf an einen hellen und warmen Ort, der aber nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Halten Sie die Erde immer feucht – so wächst mit der Zeit eine schöne Ingwerpflanze. Den richtigen Erntezeitpunkt für die Wurzel erkennen Sie daran, dass sich die Blätter gelb färben.

Knoblauch

Ziehen Sie aus einer Knoblauchzehe ganz einfach eine ganze neue Knolle: Ob die Zehe noch frisch ist oder schon keimt – pflanzen Sie sie mit dem spitzen Ende nach oben etwa 2 bis 3 cm tief in einen Topf mit Erde und stellen Sie diesen an einen sonnigen Platz. Wenn Sie die Erde feucht halten, beginnt der Knoblauch bald zu spriessen. Schneiden Sie die Pflanze ein wenig zurück – so regen Sie zusätzlich die Bildung der Knolle an.

Artikel kommentieren

Bitte loggen Sie sich vor dem Kommentieren ein...

Login


Passwort vergessen »

Neu hier?

Jetzt einfach ausprobieren – registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und nutzen viele persönliche Vorteile.

Registrieren

Leserkommentare

    Wettbewerb

    Wettbewerb

    Gewinnen Sie mit Henkel Lifetimes 2 x 1 Familieneintrittskarte für den winterlichen Europa-Park und verbringen Sie dort eine traumhafte Winterzeit!

    Mehr

    Smoothie-Rezepte für den Frische-Kick im neuen Jahr

    Smoothie-Rezepte für den Frische-Kick im neuen Jahr

    Gegen Winterblues, graue Tage und Erkältungen helfen nur gesunde Vitamine - am liebsten als köstlicher Smoothie! Wir zeigen Ihnen die leckersten Rezepte.

    Mehr